Diese Seite verwendet Cookies

Heinrich von Kleist "Die Marquise von O"

Die Klosterspieler von Brauweiler spielen 2020 „Die Marquise von O.“

Nach einer Novelle von Heinrich von Kleist
Regie Christos Nicopoulos
„Einer muss d´r Vatter sin“ , klagte einst Kääzmanns Marieche mit den Bläck Fööß. Aber keiner wusste es so genau,“ denn mer woren en d'r Kayjass en d'r Schull “.Bis heute ist die Klärung dieser Frage ein beliebter Stoff für Liedchen und Romane. Selbst in der Zeit des Gentests ist frau aufgeschmissen, wenn sich kein Kandidat meldet. Um wieviel peinlicher für eine verwitwete Marquise aus dem 18 Jahrhundert, die sich noch nicht einmal an den Vorgang erinnert! Vor 200 Jahren und in den feinen Kreisen von damals war es existenziell wichtig, dass das Kind einen Vater hatte. So sucht die Dame den Erzeuger ihrer Frucht per Inserat in der örtlichen Presse. Ob sich der meldet und wie der künftige Großvater reagiert, erzählen Ihnen die Klosterspieler im Kreuzgang der Abtei Brauweiler.

Bei kühlem Wetter warm anziehen.
Und hier die Aufführungstermine von 2020 :

Dienstag 2. Juni / Mittwoch 3. Juni / Donnerstag 4. Juni / Freitag 5. Juni und
Montag 22. Juni / Dienstag 23. Juni / Mittwoch 24. Juni / Donnerstag 25. Juni
jew. 20h.